Erde-Logo
Platzhalter astrowetter.com
SOFI '99 - SO SAH SIE AUS!
Süddeutschland im Schatten des Mondes
Platzhalter


Animation Wetter & Kosmos
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter

Astrowetter Partner

Platzhalter
Surftipp Astrowetter Blog
Platzhalter
Surftipp Astromeeting
Surftipp Eclipse-Reisen
Mofi-Live
Platzhalter
Wissen belebt Horizonte
Google
Web astrowetter.com
Platzhalter
Das Astro-Event: Am 11.08.99 fand eine über Süddeutschland totale Sonnenfinsternis statt
Platzhalter

Bilder und Stimmungen aus dem Mondschatten


Die "Schwarze Sonne" mit Zungen rötlicher Protuberanzen


Verfinsterte Sonne mit den rötlichen Zungen von Protuberanzen


© 1999 by Hans Schremmer

Dieses brillante Bild der total verfinsterten Sonne entstand um 12:32 Uhr in Landau in der Pfalz, wo sich für dieses phantastische Himmelsschauspiel der Wolkenvorhang gerade noch rechtzeitig lichtete. Man sieht rund um die schwarze Scheibe des Mondes feine Zungen aus rötlichen Protuberanzen, die aus der Sonne schießen. - Was so harmlos aussieht, ist in Wirklichkeit das Ergebnis gewaltiger magnetischer Störungen auf der Sonnenoberfläche, die sich immer wieder in heftigen Ausbrüchen heißer Gaswolken entladen. Die im Bild sichtbaren Protuberanzen schießen mehrere Zehntausend Kilometer ins Weltall hinaus. - Große Plasmaausbrüche, so genannte "Flares", können es aber auch schon mal auf Hunderttausende von Kilometern bringen und die Erde hätte darin gleich mehrfach Platz ...




Die "Corona" der Sonne schimmert hell auf


Verfinsterte Sonne mit Protuberanzen und aufschimmernder Corona


© 1999 by Hans Schremmer

Sekunden später ist - ebenfalls über Landau - dieses herrliche Foto entstanden, auf dem der mehrere Millionen Grad heiße Strahlenkranz aus Plasmagas, die so genannte "Corona", hell um unseren Mutterstern aufschimmert. - Die immer noch sichtbaren, mit nur etwa 6.000 bis 7.000 Grad deutlich kühleren Protuberanzen, werden teilweise überstrahlt.




Die Sonnencorona in vollem Strahlenglanz


Verfinsterte Sonne mit aufleuchtender Corona


© 1999 by Ulrich Rieth

Dieses Bild wurde von Ulrich Rieth am 11. August 1999 um 12:30 Uhr während der Totalphase der Finsternis in Fischbach in der Südpfalz aufgenommen. Es zeigt den Mond komplett vor der Sonnenscheibe und den Strahlenkranz der "Corona" in voller Pracht. In dieser extrem heißen Gasatmosphäre der Sonne liegen die Temperaturen mit mehreren Millionen grad weit über der mit nur knapp 5.800 Grad Celsius vergleichsweise "kühlen" Oberfläche unseres Muttergestirns.




Sonnensichel kurz vor Beginn der Totalitätsphase


Sonnensichel kurz vor Erreichen der Totalität


© 1999 by André Müller

Diese Aufnahme von André Müller entstand unmittelbar vor der totalen Phase der Finsternis und zeigt eine nur noch sehr schmale Sonnensichel, - der Rest unseres Zentralgestirns ist bereits hinter dem Mond verschwunden ...




Der "Perlschnur-Effekt"


Der Perlschnureffekt am Rande der verfinsterten Sonne


© 1999 by Bernd Pröschold

Schön ist auf diesem in der Normandie entstandenen Bild der Sonnenfinsternis der sogenannte "Perlschnureffekt" zu erkennen: Letzte Sonnenstrahlen fallen noch durch einzelne Mondtäler, während der Sonnenrand von den Bergen des Mondes bereits verdeckt wird. Die dadurch entstehenden, funkelnden Lichtdiamanten wirken wie an einer "Perlschnur" aufgereiht ...




Magisches Dämmerlicht während der Finsternis


Während der Finsternis: Aufgehellter Horizont


© 1999 by Markus Forster

Weil die Zone der totalen Verfinsterung nur 110 km breit war, erschien der Horizont unter dem Kernschatten des Mondes immer noch deutlich aufgehellt. Der Grund: In der Ferne fiel weiterhin Sonnenlicht durch die Atmosphäre. Dadurch entstand unter der Finsterniszone ein geradezu unwirkliches, magisches Licht ...




SoFi bei München: Auch hier fällt Nachtstimmung ein ...


SoFi durch dünne Wolken hindurch


© 1999 by Susanne Eichenberger

Markus Burch aus Horw in der Schweiz und seine Expeditionsbegleiterinnen- und Begleiter hatten Pech: Obwohl sie bis nach Oberbronn in den Vogesen gereist waren, um das Ereignis LIVE miterleben zu können, machten Regenwolken im letzten Moment einen dicken Strich durch die Beobachtungsfreuden. - Mehr Glück hatte Susanne Eichenberger, der in der Nähe von München dieses stimmunsgvolle Foto der totalen Finsternisphase gelungen ist ...




Die "Schwarze Sonne" durch dünne Wolkenschleier


Verfinsterte Sonne mit den rötlichen Zungen von Protuberanzen


© 1999 by Stefan Seip

Dieses Photo der Sonnenfinsternis gelang Stefan Seip um 12:24 Uhr in dem nordfranzösischen Ort Malpart. Sichttrübungen der Sonne durch vorüberziehende Wolken wurden durch geschickte Wahl der Blende und eine verlängerte Belichtungszeit von 12 Sekunden weitgehend ausgeglichen. Dennoch sind die Strukturen der Corona nur teilweise zu erkennen, - teils handelt es sich bei dem hellen Schimmern im Bildbereich aber auch um das diffuse Streulicht der durchgezogenen Wolkenschleier ...


Weitere Bilder der Sonnenfinsternis sind in Vorbereitung und werden dieser Seite nach und nach hinzugefügt.


Erklärungen und Grafiken zur SoFi '99 finden sie unter: Sofi 1999 - Der Tag der Schwarzen Sonne...

Bilder des Mondschattens aus dem Weltall gesehen, hier: Der Schatten des Mondes


| zurück zur Startseite | zum Seitenanfang |

  |  © 2001 - 2017 astrowetter - Juergen Vollmer, Marburg  |  Mail  |  Disclaimer  |  Impressum  |  

Surftipps
Platzhalter
Platzhalter
Surftipp Wetterradio.de
Platzhalter
Surftipp eclipse-reisen.de
Platzhalter
Platzhalter
Surftipp Wettereule
Platzhalter
Platzhalter
Surftipp die-tiefsee.de
Platzhalter
logo astrowetter.com
www.hyaden.de - Raumfahrt und Astronomie für Kinder Platzhalter astronomie.de - das Portal für Sternfreunde im Internet Platzhalter Hubble - Bilder des Weltraumteleskops
seti.de - gemeinsame Suche nach Signalen aus dem All